Header
Come 2 Move
Caritas für Köln
//come 2 move - gelöste Grenzen

Herr Schmitz tanzt bewegte Erinnerungen

Über 5 Monate haben wir miteinander gearbeitet, uns ausgetauscht, uns Fragen gestellt, Bewegung gesucht und uns bewegen lassen. Wir haben das gesucht, was uns verbindet und uns gefragt, ob Erinnerung etwas ist, das man hat, oder etwas, das man verloren hat.

Dabei ist eine Choreografie entstanden, die den Momenten nachspürt, wo uns bewusster wurde, dass wir nicht nur wir selber sind, sondern Punkte darstellen, wo sich Ereignisse kreuzen.

In jedem Schritt, den wir auf der Bühne tun, sind diese Momente anwesend. Denn das woran man sich erinnert, kann nicht mehr verloren gehen.

Vera Sander

// FOTOGALERIE